Ihr Besuch bei uns :

Der Ablauf einer Hörgeräteanpassung

1. Beratung

Beim ersten Besuch wird der/die HörgeräteakustikerIn Sie umfassend beraten und mit Ihnen zusammen feststellen, ob ein Hörgerät für Sie sinnvoll ist. Dazu macht er einen Hörtest und führt mit Ihnen ein umfangreiches Gespräch über Sie und Ihre Lebensumstände. Denn nur so ist es möglich, die Hörgeräteversorgung bestmöglich auf Sie zuzuschneiden. Falls Sie noch nicht bei einem/einer OhrenarztIn gewesen sind, wird der/die HörgeräteakustikerIn Sie dorthin verweisen, damit Sie eine Verordnung bekommen – das „Rezept“ für Ihr Hörgerät. Natürlich können Sie auch aus eigenem Antrieb einen Termin bei dem/bei der HörgeräteakustikerIn machen, zum Beispiel weil Ihnen aufgefallen ist, dass Ihr Gehör sich verändert hat oder ein/e VerwandteR Sie darauf hingewiesen hat.

3. Abschluss der Versorgung

Haben Sie sich für ein Gerät entschieden, kann die Versorgung mit diesem Gerät abgeschlossen werden. Dazu macht der/die HörgeräteakustikerIn einen Abschlusshörtest mit Ihnen, der aufzeigt, wie viel besser Sie mit Hörgerät Hören und Verstehen. Dies muss (je nach Krankenkasse) auch noch einmal Ihr/e OhrenarztIn bestätigen.

2. Hörgeräteausprobe

Hat sich herausgestellt, dass ein Hörgerät für Sie sinnvoll wäre, haben Sie in den folgenden Wochen die Gelegenheit, unterschiedliche Hörgeräte Probe zu tragen. So können Sie verschiedene Geräte unterschiedlicher Preisklassen und mit unterschiedlichen technischen Ausstattungen zu Hause und im Alltag erleben und so feststellen, welches Gerät am Besten zu Ihnen passt. Während dieser Phase kann der/die HörgeräteakustikerIn immer wieder Feineinstellungen vornehmen. Bei einer Ausprobe von drei Geräten mit jeweils einem Termin zur Feineinstellung werden in dieser Phase somit bis zu sechs Termine benötigt. Es wichtig, dass Sie in dieser Phase gut mitarbeiten. Das erfordert zwar einiges an Konzentration Ihrerseits und auch von Ihrem/Ihrer HörgeräteakustikerIn, sorgt jedoch dafür, dass Sie das bestmögliche Gerät auswählen können und auch lange Freude daran haben werden.

4. Nachsorge

Ihr neues Hörgerät sollte regelmäßig gereinigt und gewartet werden.Die Reinigung sollten Sie ca. alle zwei Wochen zu Hause durchführen und zur Grundreinigung und Wartung etwa einmal im Quartal Ihren/Ihre HörgeräteakustikerIn aufsuchen. Natürlich gibt es auch immer die Möglichkeit, die aktuelle Einstellung noch ein wenig zu verändern. Auch Reparaturen werden bei Ihrem/Ihrer HörgeräteakustikerIn durchgeführt. Kleinen Reparaturen führt der/die HörgeräteakustikerIn selber durch, für größere Reparaturen wird das Hörgerät an den Hersteller geschickt. Dauert die Reparatur länger oder sind Sie in Besonderem Maße auf Ihr Hörgerät angewiesen, bekommen Sie von uns ein Leihgerät.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben beschriebenen Ablauf um einen Standard Ablauf handelt. Dieser kann natürlich individuell den Bedürfnissen einzelner Kunden angepasst werden! Sprechen Sie und bei Bedarf einfach an.

Fietz Hörgeräte Inh. Markus Fietz

Hauptstraße 51

37412 Herzberg am Harz

  • Facebook

TEL 05521 999 84 30

FAX 05521 999 84 32

  info@fietz-hoergeraete.de